eine/n Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

  • Bischöfliches Ordinariat Würzburg
  • 97070 Würzburg, Deutschland
  • 24/01/2023
Vollzeit Sonstige

Stellenbeschreibung

Die Diözese Würzburg sucht zum 1. September 2023 für die Fachstelle Schöpfungsverantwortung und Klimaschutz in der Hauptabteilung Seelsorge

eine/n Klimaschutzmanager/in (m/w/d)
(39 Wochenstunden, befristet für 2 Jahre)

Das Bistum Würzburg beabsichtigt, ein integriertes Klimaschutzkonzept nach den Förderrichtlinien der Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative zu erstellen. Hierfür ist die zunächst auf zwei Jahre befristete Projektstelle vorgesehen, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung um drei Jahre. Der Dienstort ist in Würzburg.

Ihre Aufgaben sind:

  • Erstellung des diözesanen Klimaschutzkonzeptes mit Energie- und Treibhausgas-Bilanz in den Bereichen Immobilien, Mobilität, Beschaffungswesen, IT-Infrastruktur und Flächen

  • eigenverantwortliche Entwicklung und Umsetzung erster Maßnahmen des Klimaschutzkonzepts und Entwicklung von Beratungsangeboten für Pfarreien sowie kirchliche Einrichtungen

  • Aufgaben des Prozess- und Projektmanagements, v. a. Koordination der zur Erstellung des Klima-schutzkonzepts relevanten Aufgaben innerhalb der Verwaltung, mit verwaltungsexternen Akteu-ren sowie externen Dienstleistern

  • Durchführung (bistums-)interner Informationsveranstaltungen und Workshops

  • Koordinierung abteilungsübergreifender Kooperationen zur Erstellung des Klimaschutzkonzepts

  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit und an der Entwicklung von Stellungnahmen und Ar-beitsmaterialien

  • Initiierung von Prozessen für die Zusammenarbeit und Vernetzung wichtiger Akteure innerhalb und außerhalb des Bistums

  • Beratung und Unterstützung bei öffentlichen Förderprogrammen im Bereich Klimaschutz

Unsere Anforderungen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium mit den Schwerpunkten Umweltingenieurwesen, Energie- und Umwelttechnik, Versorgungs- bzw. Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder Architektur, Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaft oder eine vergleichbare Qualifikation

  • erste Berufserfahrung in den Bereichen Klimaschutz, Energie- und Umweltmanagement und Nachhaltigkeit

  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Medienaffinität

  • Kompetenzen im Bereich Projektentwicklung und Steuerung

  • Interesse an schöpfungsrelevanten Fragestellungen sowie umfassende
    Kenntnisse im Bereich Klima- und Umweltschutz

  • Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Eigenständige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise

  • Erfahrung mit kirchlichen Strukturen, Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen

  • Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes, vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit großen Gestaltungsmöglichkeiten.

  • Vergütung gemäß dem Arbeitsvertragsrecht der bayerischen (Erz-) Diözesen (analog TVöD/VKA) mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen sowie familienfreundliche Rahmenbedingungen

  • eine betriebliche Altersvorsorge.

  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten.

Für Rückfragen steht Ihnen Christof Gawronski, Umweltbeauftragter des Bistums Würzburg (Tel. 0931 386 65 130), gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie ihre aussagekräftige Bewerbung bis 08.03.2023 per E-Mail an: 
personalabteilung@bistum-wuerzburg.de

Bewerbungsschluss

08/03/2023